GRAVE

Frankreich/Belgien/Italien 2016 / 99 min / französische OmeU

Raw

Wo soll man bei RAW, dem neuen Meisterstück der französischen harten Welle, anfangen? Am besten mit der Anekdote von den Ohnmachtsanfällen, die Vorführungen auf den Filmfestivals in Toronto und Göteborg begleiteten. Seitdem ist RAW nämlich in aller Munde – was nur eines von unzähligen Wortspielen ist, zu denen das Hardcore- Juwel einlädt.

 

Die junge Justine (überragend: Garance Marillier) beginnt ihr Studium als angehende Veterinärmedizinerin. Doch gleich die erste Woche an der Uni wird zum Spießrutenlauf. Drogen und Tierblutduschen sind die Rituale, die das „Frischfleisch“ durchstehen muss. Angestachelt von ihrer großen Schwester (ebenfalls überragend: Ella Rumpf aus TIGER GIRL) bricht Justine ihren Kodex als Vegetarierin und entwickelt fortan eine unbändige Lust auf Blutiges.

 

RAW hat einige schaurige, wahrhaft ekelerregende Szenen zu bieten. Regisseurin Julia Ducournau allerdings zu unterstellen, dass sie auf den schnellen Schock setzt, ist schlichtweg falsch. Denn die Transformation, die Justine hier durchlebt, ist nur deshalb so wirksam, weil der zynische Horror in Probleme eingebettet ist, die uns allen vertraut sind: Mobbing, das durch Smartphones eine ganz neue Dimension erfährt, die Suche nach sexueller Identität und die Ängste beim Heranwachsen. Vor allem aber auch die Sehnsucht, sich endlich einen Schritt von der eigenen Familie zu entfernen. Also wagt euch an RAW heran! Aber das Popcorn lasst lieber vor der Tür.

 

 

UNIQUE

 

Hardcore

 

 


CREDITS

REGIE

Julia Ducournau

DARSTELLER

Garance Marillier, Ella Rumpf, Rabah Naït Oufella, Laurent Lucas, Joana Preiss

DREHBUCH

Julia Ducournau

PRODUZENT

Jean des Forêts

VERLEIH

Universal Pictures

Screenings

MÜNCHEN – 07 Sep / 20.30 Uhr
HAMBURG – 08 Sep / 20.45 Uhr
STUTTGART – 08 Sep / 20.30 Uhr
BERLIN – 15 Sep / 20.45 Uhr
FRANKFURT – 15 Sep / 20.45 Uhr
KÖLN – 22 Sep / 20.30 Uhr
NÜRNBERG – 22 Sep / 20.30 Uhr