USA/Kanada 2017 / 90 Min / englische OV

The Little Hours

LIFE AFTER BETH-Regisseur Jeff Baena lässt die Nonnen los! Denn kann es gut gehen, junge Frauen hinter klösterliche Mauern zu sperren, fernab jeglicher weltlichen Freuden? Wie gerne hätten sie einmal etwas anständig Unanständiges zu beichten! Doch außer Beten, Waschen und Sticken passiert nicht viel. So mobbt man sich eben der Reihe nach oder flucht wie ein Kesselflicker, wenn die Ordensschwester gerade nicht hinhört. Seligmachend ist das nicht. Zumal die Mädels vom Hörensagen wissen, dass kein Vergnügen der Welt mithalten kann mit der Wollust, die eine Frau empfindet, wenn sie vom Manne beschlafen wird.

Zwischen diese Nonnen gerät der Jüngling Massetto (James Francos Bruder Dave). Während die einen Bet(t)schwestern ihr promiskuitives Wetteifern um den Schönen beginnen, verfolgen die andern noch weitaus sinistere Aktivitäten im dunklen

 

Wald. Mit ganz viel augenzwinkernd-respektlosem Humor, der gern an Monty Python gemahnt, blickt THE LITTLE HOURS hinter die Fassade des wenig bibeltreuen Gemäuers. Den entfesselten Nonnen gegenüber steht der wie immer großartige John C. Reilly (GUARDIANS OF THE GALAXY) als trinkfreudiger Vater Tommasso, der sich schon mal ein Fläschlein Messwein abzweigt.

 

Literarische Vorlage sind mehrere Episoden des Dekamerons. Diese Kurzgeschichtensammlung aus dem 14. Jahrhundert stellt in einer Vielzahl seiner einhundert Novellen die Scheinheiligkeit der Heiligen bloß und ist damit so aktuell wie eh und je. Amen.

 

SEXY

 

Crazy

 

FUNNY

 

 


CREDITS

REGIE

Jeff Baena

DARSTELLER

Alison Brie, Aubrey Plaza, Kate Micucci, Dave Franco, John C. Reilly, Molly Shannon, Fred Armisen

DREHBUCH

Jeff Baena

PRODUZENT

Elizabeth Destro, Aubrey Plaza

VERLEIH

Telepool

Screenings

BERLIN 20.01. 22:15 Uhr

KÖLN 21.01. 15:15 Uhr

FRANKFURT 21.01. 15:15 Uhr

NÜRNBERG 21.01. 15:00 Uhr

STUTTGART 21.01. 15:00 Uhr

HAMBURG 28.01. 15:15 Uhr

MÜNCHEN 27.01. 22:30 Uhr