FrankreIch 2017 / 83 Min / englische OV

Hostile

Auf welchem Festival HOSTILE auch läuft – der Film sackt Preis um Preis ein: „Wild, symbolisch, nuanciert und sogar MAD MAX-haft“, attestiert z.B. die Jury des Neuchâtel International Fantastic Film Festival.

Keine Frage: Mathieu Turi ist der Newcomer des Jahres! In seinem Debüt wirft er all die Erfahrung in die Waagschale, die er als Assistent an Sets von Guy Ritchie (SHERLOCK HOLMES 2) und Quentin Tarantino (INGLORIOUS BASTERDS) gesammelt hat, ohne diese auch nur ansatzweise zu kopieren. Schon allein das Genre festzulegen, dem sich HOSTILE verschreibt, fällt schwer.

 

Die taffe Juliette brettert in einem rostigen Jeep durch eine karge Wüstenlandschaft, auf der lebensgefährlichen Suche nach Benzin und Nahrung. Ihre Route ist gesäumt von ausgebrannten Fahrzeugen und massakrierten Leibern. Postapokalypse? Kriegsszenario? Immer wieder sucht sie Schutz vor Wesen, die lange Zeit nur zu hören sind. Creature Feature? Zombie-Invasion? Backflash. Besagte Juliette beginnt als labile New Yorkerin eine Romanze mit dem mondänen Galeristen Jack. – Diese so extrem gegensätzlichen Welten lässt Turi wie selbstverständlich parallel verlaufen. Dafür, dass er atemberaubende Bilder findet, bürgt Producer Xavier Gens, Regisseur von FRONTIER(S) oder dem brandneuen COLD SKIN. Dabei kommt der Film auch wohltuend ohne spekulative Jump Scares aus, um in den zahllosen Spannungsmomenten sein Publikum zu elektrisieren.

 

THRILL

 

EMOTIONAL

 

 


CREDITS

REGIE

Mathieu Turi

DARSTELLER

Brittany Ashworth, Grégory Fitoussi, Javier Botet, Jay Benedict, David Gasman, Carl Garrison, Richard Meiman, Mohamed Aroussi

DREHBUCH

Mathieu Turi

PRODUZENT

Xavier Gens, Olivier Chateau, Eric Gendarme

VERLEIH

Splendid Film

Screenings

BERLIN 21.01. 21:45 Uhr

FRANKFURT 21.01. 21:45 Uhr

KÖLN 20.01. 16:00 Uhr

NÜRNBERG 21.01. 17:00 Uhr

STUTTGART 20.01. 16:00 Uhr

HAMBURG 27.01. 15:30 Uhr

MÜNCHEN 27.01. 14:00 Uhr